Sie sind hier: Startseite

Gappenach die Perle des Maifelds

EINLADUNG

Liebe Gappenacher Bürgerinnen und Bürger,

am 26. Mai 2019 ist Europa-, und Kommunalwahl, bei der u. a. auch der Gemeinderat und der Ortsbürgermeister neu gewählt werden.

Bei uns in Gappenach wurden die Gemeinderatsmitglieder bisher in einer Mehrheitswahl gewählt.
Man hat die Möglichkeit 8 wählbare Gappenacher Bürgerinnen oder Bürger auf den Stimmzettel zu schreiben. Diejenigen, die die meisten Stimmen erhalten und ihrer Wahl zustimmen, bilden den Gemeinderat.
Wir finden es ist für jede/n Gappenacher/in wichtig zu wissen, wer sich für die nächsten fünf Jahre im Gemeinderat für unser Dorf engagieren möchte.

Nicht jeder weiß, wer für dieses Ehrenamt zur Verfügung steht. Allen Gappenacher/innen, besonders unseren neu zugezogenen Bürger/innen, möchten wir die Möglichkeit bieten, diejenigen Menschen kennen zu lernen, die für die Gemeinde aktiv werden möchten.

Um dies zu ermöglichen, laden wir Sie herzlich am:

21. März 2019 um 19:30 Uhr

ins Gemeindehaus in Gappenach ein.


Wir möchten jedem, der seine Bereitschaft kundtun möchte, im Gemeinderat weiterhin aktiv zu sein oder zukünftig aktiv zu werden, eine Plattform bieten.

Hier kann sich Jeder vorstellen!

Und für alle Gappenacher/innen, die wissen wollen, wer sich für unser Dorf im neuen Gemeinderat einsetzen möchte, ist dies eine gute Möglichkeit, sich einen Überblick zu verschaffen.

Wir werden über das Ergebnis dieser Veranstaltung berichten.

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme. Es geht um unseren zukünftigen Gemeinderat und um Gappenach.

Auch die Ortbürgermeisterwahl findet am 26. Mai statt. Udo Heinemann, unser jetziger Ortbürgermeister, stellt sich zur Wiederwahl.

Gappenach 08.03.2019

Jo Einig Johannes Weidenbach

Kolpingfamilie und katholische Frauengemeinschaft

Bildervortrag – Unser Abenteuer Tansania

Freitag, den 22. März 2019, Beginn 19.00 Uhr im Gemeindehaus Gappenach

Tansania ist ein Land voller Schönheit, mit einfachen Lebensbedingungen, aber auch großen Herausforderungen.

Pia Zimmermann und Annika Kaufmann haben jeweils 3 und 5 Monate den Alltag in Tansania miterlebt, interessante Erfahrungen und Begegnungen gemacht und tiefe Einblicke in die schwierigen Lebensbedingungen vor Ort gewinnen können.

Im Projekt der Schwestern vom heiligen Geist Koblenz, arbeiteten beide im Krankenhaus bzw. in der Schule tatkräftig mit. Worüber sie bei Ihrer täglichen Mitarbeit und im tansanischen Alltag erfreut und vielleicht manchmal auch verwundert waren, davon berichten sie in diesem Bildervortrag.

Wir hoffen, dass viele Gappenacher Bürger und Freunde diesen kostenlosen Vortrag besuchen und Interesse an dem sozialen Engagement der beiden jungen Frauen zeigen.

Rosenmontag

Kooperation Gappenacher Karneval
Rosenmontagsumzug in Polch

Dank unserer fleißigen Wagenbauerinnen Astrid Hartkop, Svenja Hartkop und Nathalie Hartkop gab es in diesem Jahr doch wieder einen äußerst kreativ gestalteten und absolut sehenswerten Wagen.

Passend zu unserem Motto („Die Gappenacher sind nicht so schnelle, feiern noch immer auf „Neue Deutsche Welle““) zauberten die Drei (mit noch einigen wenigen Helfern) zahlreiche tolle Details aus den 80er-Jahren an den Wagen.

Vielen Dank für diesen herausragenden Einsatz!

Herzlichen Dank auch an Thomas Adams, der hierfür seine Halle zur Verfügung stellte.

Somit ging die „Kooperation Gappenacher Karneval“ auch in diesem Jahr mit über 30 Leuten – bei tatsächlich bestem Wetter – im Rosenmontagsumzug in Polch mit.

Ein großes Dankeschön gilt natürlich auch unserem „Kult-Fahrer“ und „Rhein-Zeitungs-Ordensträger 2019“ Franz Gilles, der erneut den Traktor samt Prunkwagen durch die Polcher Straßen lenkte.

Nach der erfolgreichen Sitzung und unserem schönen Kinder-Karneval war dies ein toller Abschluss einer erneut grandiosen Session!

Herzlichen Dank noch einmal an alle, die dazu beigetragen haben (egal ob als Akteur, Helfer, Besucher oder Fußgruppe)!

Schön, dass ihr alle ein Teil dieser großen Erfolgsgeschichte seid!
Dank Euch ist die Fasenacht in unserem kleinen Dorf immer wieder der Höhepunkt des Jahres!

Euer Sitzungspräsident
Thomas Probstfeld

Verunreinigung durch Hundekot


In der Ortsgemeinde Gappenach gibt es derzeit mehr als 60 registrierte Hunde, die „Gassi“ geführt werden und dabei ihr „Geschäft“ häufig auf Straßen, Gehwegen oder sonstigen öffentlichen und privaten Flächen verrichten. In Hundekot zu treten ist äußerst unangenehm. Zudem müssen oftmals Unbeteiligte die „Hinterlassenschaften“ entfernen. All dies führt zu Verärgerungen und wieder häufigeren Beschwerden.

Entsprechend einer im Jahre 2002 erlassenen Gefahrenabwehrverordnung sind alle Hundehalter dazu verpflichtet, Verunreinigungen durch Hundekot unverzüglich zu beseitigen. Bei Missachtung kann dies mit einer Geldbuße geahndet werden.

Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, die Verunreinigungen des eigenen Hundes beim Ausführen zu beseitigen. Leider sieht die Realität oftmals anders aus. Häufig wird erst geschaut, ob man nicht beobachtet wird und geht dann einfach weiter. Aufgrund immer zahlreicherer Beschwerden über Verunreinigungen durch Hundekot, hat die Verbandsgemeinde Maifeld Hundekotbeutel angeschafft, die im Bürgerbüro der Verbandsgemeindeverwaltung Maifeld abgeholt werden können. Mit Hilfe dieser Hundekotbeutel können Sie die “Hinterlassenschaften” Ihres Hundes aufnehmen und ordnungsgemäß entsorgen. Deshalb appelliere ich an alle Hundehalter, beim Ausführen der Tiere diese Beutel stets mit sich zu führen im Bedarfsfall zu benutzen und anschließend in die heimische Mülltonne zu werfen.

Helfen Sie  mit, für ein sauberes Gappenach und ein gutes Miteinander!

Udo Heinemann
Ortsbürgermeister

Bilder der Karnevalssitzung KLICK AUFS BILD

Karneval 2019



Am vergangenen Samstag (16.02.2019) bekam Sitzungspräsident Thomas Probstfeld im Rahmen der großen Sitzung der „Kooperation Gappenacher Karneval“ – unter großem Beifall des Publikums – die „Verdienstmedaille in Gold“ von den „Rheinischen Karnevals-Korporationen e. V.“ verliehen.

Damit wurde er für sein außerordentliches Engagement für den Erhalt des rheini-schen Brauchtums, den Karneval, geehrt.

Bereits im Alter von 12 Jahren stand er erstmals mit der „Jugend-Garde“ auf der
Gappenacher Bühne.

Anschließend folgten zahlreiche Auftritte mit der damaligen Gruppenstunde oder als
Büttenredner (als „Owejässer“ bzw. dann „Ex-Owejässer“) sowie mit verschiedenen
Sketchen („Die 3 Tenöre“, „Der Heiratsantrag von Herrn Brösicke“, u. v. m.).

Zudem war er als „Anton aus Tirol“ bereits auf der Naunheimer Bühne sowie einmal
als Büttenredner im Saal Tenhonsel in Münstermaifeld aktiv.

Seit 1997 ist er als einer von zwei verbliebenen Gründungsmitgliedern (die jedes Jahr dabei waren) im legendären „Gappenacher Männerballett“ aktiv.

Am 03. Februar 2007 führte er erstmals mit jungen 30 Jahren als Sitzungspräsident
der „Kooperation Gappenacher Karneval“ durch die Sitzung und machte dies 2019
bereits zum 12. Mal.

Im Jahr 2009 übernahm er dann auch die Organisation bzw. Programmgestaltung des alljährlichen Kinderkarnevals in Gappenach.

Seit 2015 ist er zudem als „Orga-Leiter“ bei den „Rheinischen Karnevals-
Korporationen e. V.“ (dem zweitgrößten Karnevalsverband Deutschland) in Koblenz
im Vorstand tätig.

Zudem führt er seit dem 07. November 2015 auch noch als Sitzungspräsident regel-mäßig durch das Programm der beiden Veranstaltungen der „Interessengemein-schaft Blocker Karneval und Kirmes“ – „IBKK“ in Neuwied-Block.

2018 war er zudem im Gefolge von den Tollitäten der Stadt Koblenz. Der „NC Blau-
Weiß Niederberg“ stellte in dem Jahr mit Marcel I., dem flammenden Niederberger
und seiner Lieblichkeit Confluentia Rebecca I. die Regenten der Rhein-Mosel-Stadt.

Thomas zeigte sich sichtlich gerührt, bedankte sich bei seiner Frau für ihre Unterstützung und Toleranz für seine vielfältigen karnevalistischen Aktivitäten sowie bei seiner „Kooperation Gappenacher Karneval“, die ihm bereits mit so junge Jahren das Vertrauen schenkte und ihm ein Mikrofon in die Hand gab, obwohl niemand wusste, was er den ganzen Abend so erzählt.

„Es ist nicht selbstverständlich, dass ich alleine das Programm unserer Sitzung zusammenstellen darf, ohne dass mir hier jemand rein redet. Herzlichen Dank für dieses große Vertrauen.“
Zudem dankte er den Vorständen sowie allen Helferinnen und Helfern sowie den Zuschauern, ohne all diese Menschen solch´ eine Sitzung in unserem kleinen Dorf überhaupt nicht möglich wäre.

Abschließend sagte er:
„Gappenach war, ist und wird immer meine Heimat bleiben. Von daher bin ich total stolz, Euer Sitzungspräsident hier in Gappenach sein zu dürfen!“

"Kooperation Gappenacher Karneval"

Programm der Fasenachtssitzung vom 16. Februar 2019Stimmungsvolle Sitzung in Gappenach
Die „Kooperation Gappenacher Karneval“ feierte die 59. stimmungsvolle Fasenachtssitzung unter dem 80er-Jahre-Motto „Die Gappenacher sind nicht ganz so schnelle, feiern noch immer auf „Neue Deutsche Welle“.“

Trotz zahlreicher anderer Veranstaltungen auf dem Maifeld war auch in diesem Jahr die Gappenach Narrhalla mit über 160 Narren restlos ausverkauft.

Nach der Begrüßung durch Sitzungspräsident Thomas Probstfeld, der zum 12. Mal durch das gut 5stündige, aber sehr kurzweilige und hochklassige Programm führte, startete das „Show-duo Gappenach“ (Anne Diensberg und Pia Zimmermann) mit ihrer „Inspiration auf Space“. Sie nahmen uns mit einer tollen akrobatischen Leistung mit in den Kosmos. Einstudiert wurde der Tanz von Jessika Wierschem.

Anschließend kamen unsere langjährigen Freunde aus der Nachbarschaft, die „KG Rot-Weiß Münstermaifeld“ mit ihrem äußerst sympathischen Prinzenpaar Dirk I. und Sabrina I. mit Hofstaat, Elferrat und Garde zu Besuch. Nun wurde es auf der Bühne eng und kuschelig, denn sie waren mit insgesamt 66 (!) Personen angereist, mussten aber nach einem kurzen Stopp weiter zu den anderen Sitzungen auf dem Maifeld.

Direkt im Anschluss besuchten uns unsere Freunde aus dem benachbarten Naunheim mit dem „Batallion Royal de Naudem“. Als Überraschung hatten sie auch in diesem Jahr als „Gast-geschenk“ ihr Tanz-Mariechen Nadine Schweitzer mitgebracht.

Ein absolutes Highlight der Sitzung war der Besuch der „Grün-Weiße Mädcher un Junge“ vom „Bürgerverein Grün-Weiß Frohsinn Heddesdorf 1951 e. V.“.
Die 26 Tänzer/innen zeigten einen unglaublich tollen Tanz mit vielen bekannten Liedern. Eine Hebung nach anderen brachte das Publikum zum Toben.
Einstudiert wurde der Tanz von Jörg und Laura Eidenberg sowie Luisa Neuendorff.
Bereits zu diesem frühen Zeitpunkt stand die Narrhalla Kopf!

Anschließend durften alle mitterleben, was alles so passiert beim „Bundesamt für Brexit-Vollzug im Neu-Europäischen Raum“ bei der Außendienststelle in Koblenz-Goldgrube.
Ein toller selbstgeschriebener Familienvortrag, der einzelnen Bürger von Gappenach verboten hat, in verschiedenen Lebenssituationen englische Wörter zu verwenden.
Auf dem Bundesamt arbeiteten Emma, Sibylle und Harald Hörsch.

Vor der Danksagung des Sitzungspräsidenten wurde dieser selbst vom „Persönlichen Referenten des RKK-Präsidenten Hans Mayer“ von Gerd-Walter Adler überrascht.
Dieser verlieh ihm für seine bereits 30jährige Bühnenpräsenz und zahlreichen Ämter und Aktivitäten für das Brauchtum, den Karneval, unter großem Beifall des Publikums, die „Verdienstmedaille in Gold“ der „Rheinischen Karnevals-Korporationen e. V.“.

Die „Trauerschnallen“ sind schon „Kult“ auf unserer Sitzung. Sie berichteten, was sie auf dem Friedhof Neues erfahren und wie sie ihre „nervenden“ Männer um die Ecke gebracht haben. Die nun „hinter Gitter“ sitzenden Akteurinnen waren:
Dorothee Endres, Elke Hörsch, Irmgard Gilles, Andrea Kaufmann, Andrea Klee, Bettina Marzinzik und Steffi Zimmermann.

Nach der Pause stieg die Stimmung wieder von 0 auf 100.
Das „Gappenacher Männerballett“ brachte in diesem Jahr „Let´s dance“ auf die Showbühne.
Nach dem „Inthro-Tanz“ zeigten fünf Profi-Tänzer (Stefan Gilles, Alexander Wierschem, Jörg Möller, Thomas Kaufmann und Bernd Zimmermann) mit einem Gappenacher Promi (Tina Schruth, Steffi Zimmermann, Stefan Hörsch, Max Kaufmann und Claudia Bicker) jeweils einen Showtanz. Daniel Hartwig (Hermann Arens) moderierte durch die Sendung und die Jury mit Motsi Mabuse (Rolf Seul), Jorge Gonzales (Thomas Probstfeld) und Joachim Llambi (Harald Hörsch) gaben ihre Kritiken zum Besten.
Die größte Fan-Basis konnten Max und Tom Kaufmann hinter sich versammeln. Somit erhielten sie am Ende auch den verdienten Sieger-Pokal.
Einstudiert wurde das Ganze von Steffi Zimmermann mit Unterstützung des Tanz-Coaches Harald Wolf.

Anschließend zeigte das Tanzpaar Chiara Blech und André Klug von der GSK Stromberg was sie akrobatisch drauf hatten. Sehenswert waren nicht nur die Spagate von Beiden! Das Publikum war total begeistert.

Dass man bei einem Sketch nicht immer unbedingt sprechen muss, zeigte unser Nachwuchs bei ihrem Vortrag der Spitzenklasse. „Ein Kinoabend“ zeigte, was in einer Sitzreihe so alles passieren kann. Ihr großes pantomimisches Talent zeigten:
Annika Kaufmann, Max Kaufmann, David Münzel, Maurice Seul und Pia Zimmermann.

Die „Dreamgirls“ der „Ewig jungen Möhnen“ aus Welling waren auch in diesem Jahr wieder zu Gast. Die 18 jungen Damen präsentierten „Ein Prinz auf der Suche nach seiner Prinzessin mit den Rittern der durstigen Tafelrunde“.
Dieser tolle Tanz wurde erneut von Annalyn Monschauer und Katja Weber einstudiert.

Anschließend zeigten die „Tanzmäuse Gappenach“ als „Spanierinnen“ einen sehr schönen Tanz mit stimmungsvollen Liedern.
Hier tanzten Anne Diensberg, Viona Funk, Sophia Geishecker, Luisa Heinemann, Jana Hörsch, Laura Marzinzik, Anna Rick, Julia Strang und Pia Zimmermann. Einstudiert wurde der tolle Tanz von Lena Hörsch und Jessika Wierschem.

Als letzter Programmpunkt des Abends stand das „Gappenacher Jugend-Männerballett“ auf der Bühne. Sie nahmen uns mit zurück in die 80er-Jahre und sorgten mit ihrem sehenswerten Tanz erneut für einen würdigen Abschluss der Sitzung.
Es tanzten:
Clemens Einig, Lukas Hörsch, Max Kaufmann, Jannik Klee, Marvin Marzinzik, Johannes Mohr, David Münzel, Maurice Seul, Leo Zimmermann sowie als Barmann und kurzfristige Aushilfe Florian Geisen.
Trainiert wurden die Jungs auch in diesem Jahr von Hella Hörsch.

Um 0.30 Uhr beendete der Präsi die Sitzung mit dem abschließenden Finale.
Danach wurde noch lange bei stimmungsvoller Musik von Georg Dills getanzt.
Auch in diesem Jahr galt ein ganz besonders großer Dank der Jugend, die wieder einmal die Gestaltung des Bühnenbildes übernommen hatte. Es dürfte wohl erneut eines der schönsten Bühnenbilder auf dem Maifeld sein.
Oleg Kolechenko aus Gierschnach hatte den kreativen Entwurf an die Wand gebracht, der dann von unsern Jungs und Mädels fertig gestaltet wurde.

Außerdem bedankte sich der Sitzungspräsident bei dem Team unter der Leitung von Heinz und Hiltrud Henrich, das mit vielen fleißigen Helfern erneut 150 Orden in aufwendiger Handarbeit hergestellt hat. Für den kreativen Entwurf sorgte Stefan Hörsch.

Dank ging auch an Andrea Klee bzw. den Floristikladen „Blumig“ in Polch, die auch in diesem Jahr vier Blumensträuße kostenlos zur Verfügung gestellt haben.

Für die Technik und einen reibungslosen Ablauf sorgten Manfred Klee, Stefan Hörsch sowie Marvin Marzinzik.
Fotografisch wurde die Sitzung von Claudia Bicker und Johannes Weidenbach festgehalten; aufgezeichnet wurde sie von Bernd Zimmermann.

Ebenfalls großer Dank galt all den zahlreichen Helfern hinter der Bühne (Küche, Theke, Bedienungen, Bon-Kasse), ohne die solch´ eine Veranstaltung nicht möglich wäre, sowie unseren fleißigen Wagenbauern.
Jeder Einzelne, der - in irgendeiner Form – mitanpackt, ist ein Teil von unserem sensationellen Karneval in unserem kleinen Dorf.

Der „Rhein-Zeitungs-Orden 2019“ für besondere Verdienste im Gappenacher Karneval ging in diesem Jahr an „de Fränz“ – Franz Gilles, der im „Hintergrund“ immer und überall zu finden ist und hier für vielfältige Tätigkeiten seine Freizeit opfert.

Sitzungspräsident Thomas Probstfeld wurde im „5er-Rat“ von seinen Komitee-Mitgliedern Thomas Kaufmann, Rita Link, Udo Link und Eva Schüller unterstützt, die für ordentlich Stimmung auf der Bühne sorgten.

Thomas Probstfeld
- Sitzungspräsident -
„Kooperation Gappenacher Karneval“

Kooperation Gappeneracher Karneval

Termine 2019

Sa., 16.02.2019                   Große Fasenachtssitzung der „KGK“ – 19.11 Uhr

So., 24.02.2019                   Kinderkarneval mit freiem Eintritt – 14.11 Uhr

Mi., 20.02.2019                    Kreisnarrentreffen in Bassenheim

Mo., 04.03.2019                   Rosenmontag mit Zugteilnahme



Große Sitzung der „Kooperation Gappenacher Karneval“ am Samstag, 16.02.2019 ab 19.11 Uhr

Nach dem Kartenvorverkauf am vergangenen Sonntag können noch einige wenige Karten für unsere „Große Sitzung der KGK“ erworben werden.
Interessenten melden sich bitte bei Udo Link, Gappenach (Tel.  0 26 54 / 77 36).

Freuen Sie sich auf ein erneut tolles, kurzweiliges Programm mit Vorträgen, sehenswerte Tanzgruppen aus Gappenach und der Region sowie Überraschungsgästen aus Köln und „Live-Musik“ mit anschließendem Tanz.

Wer noch keine Karte hat, sollte sich beeilen und sich den Höhepunkt der Gappenacher Fasenacht nicht entgehen lassen.



Kinderkarneval am Sonntag, 24.02.2019 ab 14.11 Uhr – Eintritt frei!

Am Sonntag, 24.02.2019 findet ab 14.11 Uhr wieder unser diesjähriger „Kinderkarneval“ statt.
Der Eintritt zu dieser kurzweiligen Veranstaltung für Kinder, Eltern, Oma, Opa, Verwandte und Freunde ist natürlich frei.

Auch in diesem Jahr stehen wieder zahlreiche Kinder und Jugendliche aus der ganzen Region auf der Gappenacher Bühne.
Freut Euch auf Darbietungen bzw. Tanzgruppen aus Gappenach, Koblenz, Münstermaifeld, Mertloch, Kollig und Lasserg.

Wer noch Lust hat einen Vortrag oder Tanz aufzuführen, der kann sich natürlich gerne beim Sitzungspräsident Thomas Probstfeld, Tel. 01 74 – 38 26 063 oder thomas.probstfeld@freenet.de melden.

Für das leibliche Wohl ist an diesem Tag – wie immer – bestens gesorgt.

Wir freuen uns auf Euren Besuch!
„Kooperation Gappenacher Karneval“

Karneval 2019

Gappenach 06052018